Datenschutz

Share on LinkedInShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

Consulting KUECK Industries

Seit dem am 26. August 2006 in Kraft getretenen „Ersten Gesetz zum Abbau bürokratischer Hemmnisse insbesondere in der mittelständischen Wirtschaft” muss ein Unternehmen einen Datenschutzbeauftragten schriftlich bestellen, wenn in dem Unternehmen mindestens zehn (früher fünf) Personen als eine ihrer Hauptaufgaben:

  • personenbezogene Daten
  • automatisiert
  • erheben, verarbeiten oder nutzen.

Wir sagen Ihnen, ob Sie einen Datenschutzbeauftragten benötigen. Wenn ja, übernehmen wir diese Aufgabe gerne als externe Partner für Sie.

Demografie im Unternehmen

Share on LinkedInShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

DemografieberatungPWC hat in einer Studie im Herbst 2011 festgestellt, dass Unternehmen zwar über den demografischen Wandel informiert, aber in der Regel auf die Auswirkungen nicht vorbereitet sind.
Viele Führungskräfte sehen beim Thema Demografie derzeit noch keinen Handlungsbedarf, weil für sie die Auswirkungen scheinbar noch in weiter Ferne liegen. Doch schon heute wird das Lebensarbeitszeitalter immer höher und der Mangel an Fachkräften immer größer.

Genau hier setzen wir mit unserer Demografieberatung an, denn diese Auffassung kann in einigen Jahren zu einer existenziellen Bedrohung für Ihr Unternehmen werden. Gemeinsam mit Ihnen gehen wir Ihre strategische Personalplanung für die Zukunft Ihres Unternehmens an.

Dabei geht es nicht nur darum, zukünftig noch qualifizierte Arbeitskräfte für Ihre Unternehmen zu gewinnen.
Vielmehr ist es unsere gemeinsame Aufgabe, alters- und alternsgerechter Arbeitsmöglichkeiten bereitzustellen.
Fordern Sie unser individuelles Angebot.
Übrigens, in einigen Bundesländern ist unsere Beratung mit öffentlichen Mitteln förderfähig.

IT Sicherheit

Share on LinkedInShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone
  • IT-SicherheitWie sicher ist Ihre IT-Technik?
  • Wie sicher muss Ihre IT-Technik sein?
  • Haben Ihre Auftraggeber Anforderungen an Ihre IT-Sicherheit?

Der Verlust sensibler Daten aus Ihrem Unternehmen, möglicherweise sogar sensibler Kundendaten kann für Ihr Unternehmen, Ihre Praxis oder andere Einrichtung zu einem existenziellen Problem werden.
Konkurrenten arbeiten mit Ihrer Technik, Kunden stornieren Aufträge und fordern hohen Schadenersatz.

Unsere Experten prüfen Ihren IT-Sicherheitsstatus und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen Optimierungsvorschläge. Dabei berücksichtigen wir auch die Wünsche Ihrer Auftraggeber, gesetzliche Rahmenbedingungen und die tatsächlichen Bedürfnisse Ihres Unternehmens. Unsere Lösungen kommen nicht von der Stange, sondern werden individuell für Ihren Betrieb erarbeitet.

Ladungssicherung und Ladungssicherungskurse

Share on LinkedInShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

Sicherer-Transport-LKWBeim Transport auf der Straße wirken aufgrund von Anfahr- und Bremsvorgängen, aber auch beim Durchfahren von Kurven große Kräfte auf die Ladung ein.
Ist die Ladung dann nicht ordentlich gesichert, gerät sie ins Rutschen. Ist eine Ladung erst einmal ins Rutschen gekommen, somit also außer Kontrolle geraten, können die Ladung und die Ladefläche beschädigt werden, schlimmstenfalls andere Verkehrsteilnehmer zu schaden kommen.

Die Kosten der Schäden, die durch falsche oder unzureichend gesicherte Ladung entstehen, belaufen sich in der Bundesrepublik Deutschland auf jährlich ca. 300 Millionen Euro.

Wer haftet für den entstandenen Schaden, wenn unbeteiligte Verkehrsteilnehmer zu Schaden kommen? Fahrzeugführer, Fahrzeughalter, Spediteur sowie Verlader und verladende Person(en) können dann zivil- und strafrechtlich herangezogen werden.

Die Experten von KUECK Industries beraten Sie bei der richtigen Umsetzung der Ladungssicherung nach dem aktuellen Stand der Technik, der VDI 2700.
Außerdem schulen unsere Experten auch Ihr Personal mit modernen Lehrmaterialien, wie zum Beispiel unserer mobilen Ladefläche, die wir in jedem Schulungsraum aufbauen können. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot.

Managementsysteme

Share on LinkedInShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

ManagementsystemeDIN EN ISO 9001, ISO 13485, ISO 14001, OHSAS 18001, EFQM, SCC u. a.

Kennen Sie sich in der Vielfalt der verschiedenen Managementsysteme und Zertifikate noch aus? Die Experten von KUECK Industries schon!

Heute gibt es für Unternehmen und Unternehmer viele Möglichkeiten, Managementsysteme einzuführen. Zu berücksichtigen sind dabei neben allgemeinen Forderungen auch branchenspezifische und vor allem unternehmensinterne Erfordernisse.

Die Einführung eines QM-Systems beispielsweise hat allgemein zwei Ziele:

  1. Die Reorganisation und Optimierung der Prozesse und Abläufe im Unternehmen.
  2. Der Erhalt eines Zertifikates, das die Konformität des aufgebauten Systems mit einem bestehenden Regularium (z. B. DIN EN ISO 9001:2008) verifiziert.

Wichtig ist, dass die Einführung eines Managementsystems nicht zum Selbstzweck verkommen darf und nur an den Erhalt des Zertifikates gekoppelt wird. Die Einführung soll dabei helfen, die Abläufe im Unternehmen zu optimieren und eindeutig zu beschreiben. Dadurch sollen diese Abläufe möglichst reibungsfrei gestaltet werden. Unsere Experten finden für Sie das jeweils beste Managementsystem, das zu Ihrem Unternehmen und den Forderungen Ihrer Kunden passt.

Nach der Auswahl des/der geeigneten Systeme/s unterstützen unsere Experten Sie in enger Zusammenarbeit bei dem Aufbau der Dokumentation und bei der Optimierung der Prozesse. Auch bei der Auslotung und Nutzung von Fördermöglichkeiten unterstützen kennen wir uns für Sie aus.
Hier stehen wir in regelmäßigem Kontakt mit den zuständigen Stellen, die uns über Neuerungen informieren.

Aber auch nach dem Aufbau und der Zertifizierung bedarf ein Managementsystem der Pflege, da die Abläufe in Ihrem Unternehmen einem fortwährenden Wandel unterliegen. Daher ist die Position des Managementbeauftragten, z. B. QMB, zu besetzen.
Dieser Managementbeauftragte (MB) stellt sicher, dass das Managementsystem immer auf dem neuesten Stand ist. Er prüft es kontinuierlich auf Verbesserungspotentiale und Normenkonformität ab. Werden Abweichungen oder Verbesserungsmöglichkeiten festgestellt, dann werden die Abweichungen vom MB in Zusammenarbeit mit den betroffenen Stellen behoben und die Verbesserungsmöglichkeiten umgesetzt. Der Managementbeauftragte wird von unseren Experten als externe Berater mit den nötigen Neuigkeiten und Informationen versorgt, da es zur Ausübung dieser Position an Erfahrung und auch Zeit bedarf. Diese Zeit steht vielen kleinen Unternehmen nicht zur Verfügung.

Medizinprodukterecht im Alltag

Share on LinkedInShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

mpgSeit Einführung der EG-Medizinprodukte-Richtlinie 93/42 und nachfolgend des Medizinprodukte-Gesetzes hat sich der Markt für Medizinprodukte in Deutschland und Europa grundlegend verändert. Aber auch die Bedingungen für Betreiber und Anwender von Medizinprodukten haben sich verändert und wurden klar definiert.

Auf Grund langjähriger Erfahrung sind unsere Fachexperten mit der Anwendung der medizinprodukterechtlichen Vorschriften in der Pflege, Praxen und dem Rettungsdienst sowie der Schulung von Fachkräften bestens vertraut. Insbesondere die Umsetzung der Medizinprodukte-Betreiber-Verordnung (MPBetreibV) ist für die Fachleute aus unserem Unternehmen alltäglich.

Unsere Schwestergesellschaft komfakt Training UG bietet entsprechende Kurse für Medizinproduktebeauftragte und Medizinprodukteberater an. Gerne kommen wir auch in Ihre Unternehmen oder Krankenhaus und schulen Ihr Personal.
Unser Geschäftsführer Holger Kück ist Autor vieler Fachartikel zu diesem Thema.

Risikomanagement und betriebliche Notfallorganisation

Share on LinkedInShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

Risikomanagement-KI-consultingUnternehmen drohen Risiken aus ganz unterschiedlichen Richtungen. Viele Unternehmen sind auf diese Risiken aber nicht oder nicht ausreichend vorbereitet. Kommt es dann zum Schadensereignis droht das unternehmerische Aus.

Niemand hätte vor 10-Jahren erwartet, dass mitten im Winter Tagelang der Strom ausfällt, weil Hochspannungsmasten unter der Eislast umknicken wie Streichhölzer. Genauso wenig war zu erwarten, dass wie im Sommer 2014 in Dortmund und Münster ganze Stadtteile bei Starkregen überschwemmt werden.

Doch das sind nur die dramatischen Beispiele. Brände, Wasserschäden, Daten- und Wissensdiebstahl, der Ausfall/Wegfall von Fach- und Führungskräften, Organisationsrisiken aus dem Arbeitsschutz, Produktsicherheit und Umweltschutz, juristische Risiken aus Verträgen und Vertragsbedingungen sind weitere mögliche Gefährdungen für die Existenz Ihres Unternehmens.

Die Experten von KUECK Industries betrachten Ihr Unternehmen aus der Adlerperspektive. Als neutrale, externe Beobachter prüfen wir Ihre Risikovorsorge. Wir zeigen Ihnen schonungslos Gefahren und Risiken für Ihr Unternehmen auf. Danach arbeiten wir mit Ihnen an der Schließung der erkannten Lücken. Sie entscheiden, ob wir Sie einmalig oder regelmäßig wiederkehrend checken sollen.

Technische Dokumentation, Maschinensicherheit und CE

Share on LinkedInShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

CE-KennzeichnungMaschinen müssen sicher sein, das gilt für sogenannte Altmaschinen genauso wie für neue Anlagen. Ein besonderes Augenmerk muss dabei auf selbst gebaute Anlagen oder Anlagenteile gelegt werden. Denn auch für diese gilt die europäische Maschinenrichtlinie und das deutsche Recht für die Produktsicherheit.

Für Ihre Maschinen, Anlagen und Prototypen benötigen Sie funktionelle und rechtskonforme Montage-, Bedienungs- und Wartungsanleitungen sowie Handbücher und technische Begleitunterlagen.
Nur dann können Sie eine Konformitätserklärung erstellen und erlangen die CE-Konformität.

Hohe Qualität und branchenspezifische Ansprache durch die Experten von KUECK Industries und deren Partnern gewährleisten Ihnen eine reibungslose Inbetriebnahme und einen effizienten und problemlosen Betrieb sowie eine sichere und effektive Wartung und Instandsetzung.

Durch den Einsatz unserer Fachexperten stellen Sie sicher, dass bei einer Technischen Dokumentation alle relevante Gesetze, Normen und Richtlinien (z. B. Maschinenrichtlinie, Medizinprodukte-Richtlinie) berücksichtigt werden.

Auf diese Weise sind Sie vor Forderungen aus dem Produkthaftungsgesetz weitestgehend geschützt.

Wir sind selbstverständlich auch in allen Bereichen rund um die CE-Kennzeichnung für Sie da. Setzen Sie mit unserer Unterstützung alle relevanten gesetzlichen Anforderungen zuverlässig und sicher um. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot.

Wissenschaftsredaktion

Share on LinkedInShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

WissenschaftsredaktionDieser Geschäftsbereich hat sich im Laufe der Jahre aus unseren anderen Tätigkeiten ergeben. Regelmäßig liefern wir zu unterschiedlichen Themen Veröffentlichungen in wissenschaftlichen Magazinen, Fachzeitschriften und Büchern.

Seit Jahren schon stellen wir Chefredakteure und Redaktionsteams für große Deutsche Verlagshäuser. Außerdem liefern wir Fachartikel mit Praxisbezug für Zeitschriften und Magazine aus den Bereichen Arbeits- und Gesundheitsschutz, Brandschutz, Medizinprodukterecht, Umweltschutz und Unternehmensführung.

Außerdem erstellen wir professionell aufbereitete Schulungsunterlagen für Präsenzschulungen und E-Learning-Systeme. Gerne sind wir demnächst auch für Ihr Unternehmen da.

Unsere Chefredakteure sind Mitglied im Verband Deutscher Fachjournalisten.